Kettenhemden

Kettenhemden für edle Ritter Glänzende Kettenhemden oder auch Kettenzeug genannt waren die Statussymbole des mittelalterlichen Ritters. Ein wenig Bling-Bling war auch damals schon wichtig fürs Ego und so wurde das Kettenzeug nicht nur im Kampf und beim Turnier, sondern auch bei wichtigen offiziellen Anlässen getragen. Schließlich konnte sich so ein edles Kettenhemd nur der leisten, der wirklich wohlhabend war. Um es zu fertigen brauchte der Kettenschmied Wochen. Ritter trugen ihre Kettenhemden mit angemessenem Stolz und Würde und auch heute verleiht ein Kettenhemd seinem Träger gleich die Aura von Ritterlichkeit und Kampfesmut. Also: Ein Turnier ist ausgerufen? In die Rüstungen, legt an euer Kettenzeug! Auf die Pferde! Für Ruhm, Ehre und das Herz der edlen Frouwe!